Landesverbandsschauen

Landesverbandsclubschauen

Besucher seit 11.06.2004

8034580
Gäste Heute:
Gäste Gestern:
Gäste diese Woche:
Seitenaufrufe d.Woche:
Besucher d.Monat:
Besucher l. Monat:
Besucher Gesamt:
1521
4942
26259
6523789
89652
125609
8034580

JHV Herdbuch 2017

logo herdbuch

 

 

 

JHV im Herdbuch vom 01.04.2017

 

Der Vorsitzende Michael Halbe konnte 17 Herdbuchmitglieder sowie unseren LV Vorsitzenden Rainer Schwarzelmüller und seinen Bruder Herbert wie auch Wolfgang Wüst als Abteilungsleiter im ZDRK begrüßen.

 

 

 

 

 

Unserem langjährigen Geschäftsführer Hans Wilhelm Fastenrath, sowie der verstorbenen Mitglieder im LV gedachten wir in einer Schweigeminute.

Die Niederschrift aus JHV 2016 wurde genehmigt, Jahresberichte und Kassenberichte wurden gegeben, sowie Entlastung dem Vorstand und der Kasse erteilt.

Neuaufnahmeurkunden, Anerkennungsurkunden, errungene Urkunden zu verschiedenen Medaillen und Meisterschaften konnten an die erfolgreichen Zuchtfreunde überreicht werden.

Zur Wahl stand turnusgemäß der Geschäftsführer. Leider fand sich wie vermutet keiner, der dieses umfangreiche Amt von Willi Fastenrath (ᵻ28.2.2017) übernehmen wollte. Deshalb war es notwendig die Satzung wie bereits in der Tagesordnung vorgemerkt zu ändern. Aus der Funktion Geschäftsführer werden 3 Funktionen: Schriftführer, Kassierer und Zuchtbuchführer wobei die Funktion Zuchtbuchführer dem erweiterten Vorstand zugeordnet wurde. Die Amtsdauer beträgt nun 4Jahre. Im § 2 Zweck des Vereins wurde eine Tierschutz freundliche Formulierung verewigt.

 

Gewählt wurde zum Schriftführer Martin Seuthe, Plettenberg

Gewählt wurde zum Kassierer Janina Fleige, Halver

Gewählt wurde zum Zuchtbuchführer Michael Schütz, Hagen

 

Auf einen Fachvortrag wurde in diesem Jahr wegen der umfangreichen Tagesordnung mit vielen Wahlen verzichtet.

 

 

 

Die Betriebsleistungsprüfung ist geplant für Oktober.

Bei dieser Prüfung wird jedes Kaninchen welches dem Herdbuch gemeldet ist vor Ort, also am Stall des Züchters bewertet / gekört. Das gibt es nur in der Herdbuchzucht. Gleichzeitung können die Gegebenheiten vor Ort in Augenschein genommen werden. So leisten wir Herdbuchzüchter unseren Beitrag zum Tierschutz und das schon seit Jahrzehnten.

Wir werben um neue interessierte Mitglieder für das Westfälische Herdbuch.

Das Westfälische Herdbuch von heute ist aktuell, zeitgemäß, modern und für die Kaninchenzucht in jeder Hinsicht fördernd. Deshalb werdet Mitglied und profitiert von den Vorzügen derHerdbuchzucht. Helft und tragt dazu bei, das wir Westfalen im ZDRK zu alter Stärke zurückfinden. Lasst uns eine für Westfalen schlagkräftige Truppe werden.

Ich bitte die Kreisverbände auf Ihren Sitzungen für das Westf. Rassekaninchen- Herdbuch zu werben. Wir werden in Kürze umfangreiche Informationen auf der Homepage des LV Westfalen einstellen das wären z.B.

 

  •          Berichte zu Ausstellungen

 

  •          Berichte zur JHV

 

  •          Herdbuch aktuelle Informationen

 

  •          Herdbuch Fachbeiträge

 

  •          Unsere Mitglieder und unsere Rassen

 

  •          Satzungen und Ordnungen

 

  •          Aufnahmeanträge

 

  •          Ausstellungsordnung LV Herdbuchschau Meldeunterlagen

 

Unsere Herdbuchschau in Westfalen war eine der größten Herdbuchschauen innerhalb des ZDRK im Jahr 2015 und auch 2016.  Auch von dieser Stelle noch einmal ein recht herzliches Dankeschön an die Zuchtfreunde aus Kirchhundem die tatkräftig mitgeholfen haben und die Herdbuchschau in Wenden so unterstützt haben.

Die 59. Herdbuchschau in Wenden - Hünsborn fand gemeinsam mit der Schau des KV Olpe und einer Herdbuchschau des LV Rheinland am 26. + 27.11.2016 statt. Ausgestellt wurden ca. 400 Rassekaninchen und 37 Erzeugnisse aus der Kaninchenzucht.

Die 60. Herdbuchschau findet statt am 02.und 03.Dezember 2017 in Dortmund auf der Zeche, dass ist dann die 60. Herdbuchschau und wir feiern 75 Jahre westfälische Herdbuch. 1942 wurde das Westf. Herdbuch in Halle an der Saale gegründet, damit sind wir Westfalen das älteste Kaninchen - Herdbuch in Deutschland. Der W 1 Dortmund wird die Schau gemeinsam mit der Kreisschau des KV Dortmund ausrichten.

Aktuell schreiben wir an der Chronik des Westf. Herdbuchs, die im Entwurf zu 90 % bereits steht. Wer uns jedoch noch unterstützen möchte, kann dies gerne tun mit Berichten oder Bildern aus dem Westf. Herdbuch. Insbesondere bin ich an alten Bildern interessiert, benötige diese jedoch kurzfristig und mit Namen wer auf den Bildern ist. Ferner gebe ich eine Liste rum wer an einer solchen Chronik Interesse hat. Wer es heute schon sagen kann soll, möge sich bitte eintragen.

Alle anderen bitte in den Vereinen fragen und im September 2017 auf unserer LV Tagung in Hamm verbindlich bestellen. Wir werden Bedarfsorientiert bestellen. Aktuell sind es ca. 120 Seiten zum Preis von 10,- € + ggf. Versand.

Ein Veröffentlichung via Internet bzw. Homepage

wird es in Bezug auf unsere 75 Jahr Chronik nicht geben.

 

Mitte Okt 2018 ist im LV Bayern in Turnau die erste Allgemeine Bundesoffene Herdbuchschau, diese Schau soll zukünftig immer zwischen den Bundes- bzw. Bundesrammlerschauen stattfinden.

Am 22+23.Nov 2018 ist die 61. Herdbuchschau in Erntebrück Birkelbach anlässlich des 50 Jähriges Vereinsjubiläum nach meinen Informationen gemeinsam mit der Kreisschau des KV Siegen.

Eine Sommerfeier ist auch für dieses Jahr erneut in der Planung und soll bei Tanja und Andreas Brüne in 33165 Lichtenau – Blankenrode stattfinden. Navi Adresse ist: Zur Altenauquelle 34 in 33165 Lichtenau. Am 08.07.2017 um 11:00 zum Wandern und ab 14:00 soll auch gegrillt werden.

Bitte anmelden bis 23.06.2017 unter 02994 1276 oder 02994 8175

Neue Geschäftsstelle ist ab sofort die Adresse des Vorsitzenden.

Wir haben uns als Westfälisches Herdbuch eine Geschäftsordnung mit einer Zuständigkeitserklärung / Aufgabenverteilung gegeben.

Wir wollen uns 2017 stärker um Mitgliederwerbung kümmern. Ziel sind 50 Mitglieder im Westfälischen Herdbuch bis zum 31.12.2017, aktuell sind wir 38 Mitglieder.

Wie will man das erreichen als erstes Beispiel auch wieder etwas, was es nur im Herdbuch gibt:

Wir kümmern uns um stark bedrohte Kaninchen Rassen!!

Herdbuchzüchter die sich seltenen bedrohten Rassen widmen bzw. Nachzucht davon im Westfälischen Herdbuch gezogen haben und auf der Herdbuchschau ausstellen, erhalten eine Unterstützung aus der Herdbuchkasse.

Als stark gefährdete Rassen gelten aktuell: Angorakaninchen, Deutsche Großsilber, Englische Widder, Japaner, Luxkaninchen; Meißner Widder Marderkaninchen und Rheinische Schecken.

Alles Rassen, die es auch mal im Westfälischen Herdbuch gab.

Zuschussvoraussetzungen:

Mitglied im Westfälischen Herdbuch sein.

Eine der o.g. stark gefährdeten Rassen züchten.

Kören lassen und auf der LV Herdbuchschau ausstellen.

  • 800 Pkt. einschließlich Körnote erzielen

Dann Zuschuss berechtigt, auch als zweite Rasse möglich

Das sind Bedingungen die leicht erreichbar sind: 8 x 95,0 + 40 Körnote = 800

Zuschuss Beispiel:

Doppelter Züchter Leistungspreis auf der LV Herdbuchschau wären 40€ / 8Tiere erhalte so z.B. meinen Beitrag und die Körbeihilfe zurück. eine Mitgliedschaft wäre so ggf. Kostenneutral.

Vorstand möchte das mal testen, weil inzwischen lieber kleine Rassen und Neuzüchtungen gezogen werden. Wir wollen uns jedoch als Westfälisches Herdbuch nicht nachsagen lassen, wir hätten für die aussterbenden Rassen zu wenig getan und Ressourcen verschleudert. Wir wollen mit dazu beitragen, das Erbgut notiert und in einem Zuchtbuch aufgeschrieben wird eine der wesentlichen Aufgaben im Herdbuch. Heute wird lieber jährlich neue Kaninchen aus der Zuchtgruppe drei gekauft als aus einer Familiensammlung die geringfügig niedriger bewertet wurde aber erbfest ist, weil sie als Familiensammlung ( 4 Tiere aus einem Wurf) ausgestellt wurde.

Dieser Vorschlag wurde einstimmig beschlossen und soll mal getestet werden, deshalb rufen wir die Clubs bzw Züchter aus Westfalen auf die o.g. genannte Rassen züchten: Werdet Mitglied im Herdbuch und wir steigern gemeinsam die Ressourcen, die es gilt dringend weiter zu erhalten und insbesondere in Form von Zuchtbüchern auch festzuhalten.

 

Michael Halbe Vors.

Westfälisches Herdbuch

 

 

 

 

© 2006-2017 Landesverband Westfälischer Rassekaninchenzüchter e.V. | JV2.5.8